Onlineumfrage

In Anlehnung an die Interviewergebnisse wurde eine quantitative empirische Erhebung mithilfe eines standardisierten Fragebogens (siehe Anhang) realisiert.

Inhalte des Fragebogens waren im Wesentlichen:

  • generelles Interesse und Einstellung gegenüber Politik
  • Einstellung zu Kompetenz, Motivation und Verhalten von Akteuren der Politik
  • Einstellung zur Sprache in der Politik
  • Mediennutzungsverhalten zu politischen Themen
  • persönlicher Bildungskontext in Schule und privatem Umfeld
  • Soziodemografie

Als Datenerhebungsform wurde eine quantitative Onlinebefragung gewählt. Die Rekrutierung der Befragten erfolgte deutschlandweit über Plakataushänge an Schulen und vor allem über das soziale Netzwerk schülerVZ, das seine Nutzer im Dezember 2010 und Januar 2011 über verschiedene Werbemittel zur Teilnahme aufforderte.

  • Erhebungszeitraum: 17. Dezember 2010 bis 5. Februar 2011
  • ausgefüllte Fragebögen: 30.122
  • davon 45,3% Frauen, 52,3% Männer; 2,4% ließen die Frage nach dem Geschlecht offen
  • 9.360 Befragte zwischen 16 und 19 Jahren
  • 12.387 Befragte unter 16 Jahren

Die Auswertung des Zahlenmaterials erfolgte mit der Statistiksoftware IBM SPSS Statistics 19, gefolgt von einer Analyse und Interpretation der so gewonnenen Ergebnisse.

Der Gesprächsleitfaden befindet sich – ebenso wie eine Ausweisung der Grundgesamtheiten zu den einzelnen Aspekten des Kapitels „Schritt 2: Onlineumfrage“ – im Anhang.